Sie suchen die richtige Hundeschule für Ihren Hund ? Dann sind Sie hier genau richtig. Die besten Hundeschulen finden Sie hier.

  
 
 

<< zurück zum Hundelexikon

 

Beagle Harrier

 


Beagle Harrier

Der gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit der Absicht einen besseren Jagdhund zu schaffen, gezüchtete Beagle-Harrier, hat, obwohl es sich um zwei englische Rassehunde handelt, französische Wurzeln. Der Baron Gérard kreuzte den stämmigen und robusten Beagle mit dem graziöser und schlanker anmutenden Harrier, um einen effektiveren Hund für die Hasenjagd zu züchten. Trotz seines ihm inne wohnenden Jagdinstinkts, zeigt der Beagle Harrier sich sanft und ruhig und gibt damit auch einen idealen Hausgenossen ab. Dennoch sind Beagle Harrier freie und lebendige Hunde. Seine Dreifarbigkeit – weiß, braun, schwarz – wobei meistens die braune Farbe dominiert, sowie sein dunkler und warmer, aber lebendiger Blick wirken auf Kinder besonders anziehend.
Heute wird der bis zu 50 cm große und bis zu 25 kg schwere Beagle Harrier vorwiegend zur Hasen, aber auch Fuchs- und Schwarzwildjagd eingesetzt.

 

 


Impressum