Sie suchen die richtige Hundeschule für Ihren Hund ? Dann sind Sie hier genau richtig. Die besten Hundeschulen finden Sie hier.

  
 
 

<< zurück zum Hundelexikon

 

Bearded Collie

 


Bearded Collie

"Langes, zotteliges Fell"; das ist wohl das Hauptmerkmal, welches dem Tierfreund beim Bearded Collie einfällt. Nicht umsonst trägt er seinen Namen, der übersetzt in etwa "bärtiger Hund" bedeutet. Langes und dichtes Fell brauchten die Hunde auch, denn ihre ursprüngliche Aufgabe war das Hüten von Rindern und Schafen sowie das Aufspüren verletzter Tiere im schottischen Hochland. Doch im Laufe der Zeit wurde aus dem Bearded Collie mehr und mehr ein Familienhund, der heute gerade wegen seines dichten Fells zahlreiche Anhänger findet. Als Hütehund vereint er dabei die idealen Wesensmerkmale. So gilt die im Durchschnitt 56 cm große und etwa 30 kg schwere Rasse als zwar temperamentvoller und aktiver Arbeitshund ist jedoch auch als kinderlieb und gutmütig einzustufen. Mit seinem sensiblen und ausgeglichen Wesen ist der Bearded Collie deshalb ein leicht erziehbarer Hund. Einzig sein Fell, welches in allen Blau-, Grau und Brauntönen leuchten kann, braucht ein wenig mehr Aufmerksamkeit und sollte regelmäßig einmal in der Woche gebürstet werden. Doch den wahren Liebhaber dieser schönen Hunde wird dies kaum stören, denn er wird ihn wohl auch wegen seines langen und "zotteligen" Fells und seiner treuen Seele schnell in sein Herz schließen.
 

 


Impressum