Sie suchen die richtige Hundeschule für Ihren Hund ? Dann sind Sie hier genau richtig. Die besten Hundeschulen finden Sie hier.

  
 
 

<< zurück zum Hundelexikon

 

Bergamasker

 


Bergamasker

Der Bergamasker, oder Bergamasker Hirtenhund, ist ein aus Norditalien stammender Hirtenhund. Man nennt ihn dort Pastore Bergamasco.
Im Allgemeinen sind italienische Hirtenhunde Kreuzungen von ungarischen Hirtenhunden und persischen Schäferhunden, aber sie stammen auch von den Molosserhunden ab.
Der Bergamasker ist ein mittelgroßer Hund von kräftiger Statur. Der Körper is sehr stark an allen Bereichen behaart. Die Haarfarbe ist sehr verschieden. Sie reicht von rein schwarz, über grau-schwarz gefleckt bis zu sämtlichen Grautönen. Es gibt aber auch Tiere mit rötlichbraunen oder isabellfarbenen Haaren.
Charakteristisch ist zudem sein Zottelfell. Es besteht aus Deck- und Unterhaar, sowie aus Wolle. Je älter der Hund wird, desto stärker wächst die Wolle. Bei jedem Haarwechsel verfilzt das neue Haar mit dem alten Haar.
Daraus entsteht das für diese Hunderasse typische Zottelfell.
Der Bergamasker ist ein guter Treibhund für Herdentiere. Durch seinen kräftigen Körperbau ist er auch in Gerbirgsregionen für diese Aufgabe geeignet. Im italienischen Alpenraum wird er heute noch dafür eingesetzt.
 

 


Impressum