Sie suchen die richtige Hundeschule für Ihren Hund ? Dann sind Sie hier genau richtig. Die besten Hundeschulen finden Sie hier.

  
 
 

<< zurück zum Hundelexikon

 

Foxterrier

 


Foxterrier

Der Foxterrier entwickelte sich aus heutzutage unbekannten Ausgangsrassen. Es entstanden zwei Variationen: zum einen der Kurzhaar – Foxterrier und zum anderen der Rauhaar – Foxterrier.

Der Kurhaar – Foxterrier wurde mit dem Beginn der Fuchsjagd im England des 14. Und 15. Jahrhunderts eingesetzt. Der Zuchtstandard wurde im Jahr 1876 festgelegt.

Der Rauhaar – Foxterrier fand seinen Ursprung wohl in der Kreuzung des Kurzhaar – Foxterriers und des rauhaarigen englischen Terriers. Sein rassetypischer Standard wurde ebenso wie der des Kurzhaar – Foxterriers im Jahr 1876 festgelegt.

Der Unterschied beider Variationen betrifft jediglich das Haar, so wie es der jeweilige Name festlegt. Im Körperbau hingegen unterscheiden sie sich wenig. So werden beide Foxterrierarten bis zu 39 cm groß und 8 kg schwer.

Der Foxterrier eignet sich besonders als Jagdhund,  vornehmlich zur Fuchs- und Dachsjagd.

Seine hoher Bewegungsdrang und seine ausgeprägte Agilität erfordern eine starke Konsequenz bei seiner Erziehung.

 


Impressum