Sie suchen die richtige Hundeschule für Ihren Hund ? Dann sind Sie hier genau richtig. Die besten Hundeschulen finden Sie hier.

  
 
 

<< zurück zum Hundelexikon

 

Greyhound

 


Greyhound

Der Ursprung des Greyhounds ist wahrscheinlich bei den Wanderungen der Kelten zu finden, die bereits im 4. Jahrhundert windhundartige Jaghunde auf die britischen Inseln brachten. Im 16. Und 17. Jahrhundert wurde der Galgo Espagnol zielgerichtet mit in die Züchtung einbezogen.

Interessant ist vor allem die Namensgebung des Greyhounds. Die Diskussion über den Ursprung richtet sich nach abgeleiteten Wörtern wie „Gazehound“ (Sichthund) oder „Greecehound“ (Griechischer Hund) und am plausibelsten, der Feststellung, dass „Grey“ ein keltisches Wort war und „Hund“ bedeutete.

Der Greyhound ist ein typischer Windhund. Er kann bis 70 cm groß werden. Sein Gewicht kann zwischen 23 und 33 kg variieren. Sein haar ist kurz, glatt und eng anliegend.

Von seinem Wesen her ist der Greyhound liebevoll, ruhig und sehr anhänglich. Er liebt die Bequemlichkeit und ist daher ein idealer Hausgenosse.

Greyhounds sind sehr sensible Tiere, deren Erziehung eine sanfte Hand braucht.

 


Impressum